Empfohlen

Anmeldung zur FSM 2024 online

Liebe Schachfreunde,

ab sofort findet ihr hier die Ausschreibung der FSM 2024 und könnt euch auch gleich für die Frankfurter Stadtmeisterschaft anmelden. Ein ganz besonderer Dank geht an Peter Puzzo von den Schachfreunden Frankfurt und Ansgar Göbel von SK Bad Homburg für die Erstellung der Seiten, auf denen zukünftig die Liste der vorangemeldeten Spieler angezeigt werden und dann während des Turnieres die Auslosung, Rundenergebnisse, Tabellen und Partienotationen zu finden sein werden.

Bis die neue Seite steht gibt es vorübergehend hier die Teilnehmerlisten.

Ergebnisse Jahreshauptversammlung

Liebe Schachfreunde,

ich möchte Sie kurz über die wesentlichen Ergebnisse der Jahreshauptversammlung des Schachbezirks 5 Frankfurt e.V. informieren, die am vergangenen Sonntag stattfand. Das Protokoll wird Ihnen in den nächsten Tagen zugehen, das die einzelnen Punkte näher erläutert.

1) Ich habe meinen Antrag zur Schaffung des Vorstandsamtes Referent für Öffentlichkeitsarbeit zurückgezogen. Im Vorfeld hatte ich zwei Interessenten an diesem Amt, doch diese sprangen aus persönlichen Gründen ab. Ein kurzes Meinungsbild wurde eingeholt, doch keiner der Anwesenden hatte Interesse an der Besetzung des Amtes bekundet. So entschloss ich mich den Antrag zurückzuziehen.

2) Während einer der beiden Kassenprüfer den Antrag auf Entlastung stellte und dem Schatzmeister eine vorbildliche Kassenführung bescheinigte, ließ sich der zweite Kassenprüfer vertreten und beantragte die Nichtentlastung des Vorstandes. Nach einer kurzen Aussprache über die Gründe, die seiner Meinung nach für eine Nichtentlastung sprachen, wurde geheim über die Entlastung des Vorstandes abgestimmt. Der Vorstand wurde mit 62 Ja-Stimmen gegen 7 Nein-Stimmen entlastet.

3) Bei der Besetzung der neuen Vorstandsämter kam es zu mehreren Abstimmungen mit mehr als einem Kandidaten. Gewählt wurden:

Stv. Vorsitzender: Wolf Machowitsch (unterlegener Kandidat: Günther Kuban)

Schatzmeister: Matthias Grünzig

TlfM: Jonas Lenz (unterlegener Kandidat: Sven Schellen)

TlfE: Stefan Jäger (unterlegener Kandidat: Hans-Dieter Post)

Referentin für Frauenschach: Maria Schott

Schriftführer: Dr. Walter Schmidt

Turnierausschuss: Mathias Leibold, Uli Kretner, Sven Schellen

Ersatzmitglieder: Peter Rudolph, Uli Stoll

Kassenprüfer: Wolfgang Strate, Frank Geißelmann

4) Der Haushaltsplan 2024 wurde nach einer Änderung verabschiedet: Die Mannschaftsbeiträge werden bis zur nächsten JHV ausgesetzt. 

5) Der Spielbetrieb wird wieder in den Normalbetrieb zurückkehren, d.h. BOL, BL, BK spielen künftig wieder mit 8er-Mannschaften, KL mit 6er-Mannschaften und die KK mit 4er-Mannschaften.

Beste Grüße

Dr. Christoph Hambel

Entscheidung zum Protest von Bergen Enkheim

In der 6. Runde der Berzirksliga am 24.1.2024 kam es bei der Begegnung zwischen Bad Homburg IV und Bergen-Enkheim II zu einem Protestfall.

Dieser wurde mit Zustimmung beider Parteien entschieden und das korrigierte Endergebnis lautet Bad Homburg IV – Bergen-Enkheim II 2:3 . Details zu dieser Entscheidung gingen den beteiligten Parteien zu.

Die Ergebnislisten und Tabelle wird entsprechend korrigiert.

Bezirks-Einzel-Blitz ein voller Erfolg

Die Überschrift wie der folgende Bericht sind an den Bericht vom Ausrichter SK Bad Homburg angelehnt.

Die Bezirks-Einzel-Blitz-Meisterschaft, ausgerichtet vom Schachklub Bad Homburg und geleitet von Turnierleiter Stefan Jäger, geriet zu einem vollen Erfolg. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht:

Mit 71 Teilnehmern kamen die drittmeisten Teilnehmer seit Beginn der Aufzeichnungen. Und es war nicht etwa nur Masse, sondern auch Klasse – im Spitzenbereich wie im Nachwuchs-Segment.

Auch wenn Eigenlob stinkt: Die Ausrichtung gelang vorbildlich: Gute Spielbedingungen, pünktlicher Beginn, Verpflegung, Live-Ergebnisberichterstattung im Internet, rasche Turnierabwicklung. Schachherz, was willst du mehr?

Und die Ausrichter konnten sich auf eigenem Platz mehrfach in die Preisränge spielen: 5. Platz, Jugendsieger, Frauensieger, Ratinggruppe.

Blick in den Turniersaal: 34 Bretter waren dauerhaft benutzt – eine schöne Atmosphäre, die eigentlich an ein kleines Rhein-Main-Open erinnerte.

Ein Blick auf die Startrangliste zeigte, wie stark das Turnier besetzt war. Witzigerweise liefen die ersten 5 dieser Liste auch in der Schlusstabelle auf den ersten Plätzen ein, wenn auch die Reihenfolge etwas durcheinander gewirbelt wurde.

Der Turnierverlauf – 15 Runden Schweizer System – brachte es mit sich, dass so ziemlich jeder mal vorne und die meisten auch mal weiter hinten spielten.

Aber tatsächlich war einer die ganze Zeit vorne und wurde verdient Turniersieger: Patrick Burkart siegte mit 13 Punkten aus 15 Partien – ein vorzügliches Ergebnis.

Die Preisträger:

NameVereinPunktePreis
Patrick BurkartSV Hofheim13,01. Platz
Pascal NeukirchnerSK Gründau12,02. Platz
Jacek DubielSV Oberursel11,5Bezirksmeister
Peter KellerSK Bickenbach11,04. Platz
Walter SchmidtSK Bad Homburg10,05. Platz
Tobias PengHeilbronner SV10,06. Platz
Jan GoldSK Bad Homburg10,0Bester Jugendspieler
Peter RudolphSK Gießen9,5Bester Senior
Roman KulkovetsTuS Makkabi Frankfurt9,5Sieger Rating Gruppe 1
Justus MandalkaSK Bad Homburg9,0Zweiter Rating Gruppe 1
Leonie RotärmelSK Bad Homburg8,0Beste Frau
Denis TezerdiTuS Makkabi Frankfurt8,5Sieger Rating Gruppe 2
Narsinhbhan BhosaleSC Bad Soden7,5Zweiter Rating Gruppe 2
Kushagra RohatgiTuS Makkabi Frankfurt6,5Jüngster Spieler

Gesamtsieger wurde Patrick Burkart, hier vorne rechts, der nichts anbrennen ließ.

Fortschrittstabelle

Kreuztabelle

Einladung zur JHV 2024 Schachbezirk 5 Frankfurt e.V

Liebe Schachfreunde,

hiermit lade ich Sie herzlich zur Jahreshauptversammlung 2024 des Schachbezirks 5 Frankfurt e.V. ein, die am Sonntag, den 18.02.2024, 13:30 Uhr, Saalbau Nied (Heinrich-Stahl-Straße 3), stattfinden wird. Der Veranstaltungsort befindet sich 500 Meter von der S-Bahn-Haltestelle Nied entfernt, zur Straßenbahn auf der Mainzer Landstraße rund 100 Meter.

Im Anhang befindet sich

Die Einladung mit Tagesordnung

Das Protokoll der letztjährigen JHV

Ein Antrag zur Satzungsänderung

Der Haushaltsplan für 2024

Ich freue mich auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

Beste Grüße

Dr. Christoph Hambel

Vorsitzender

Schachbezirk 5 Frankfurt e.V.

Nicht in der Mail enthalten: Vorlage zur Stimmenübertagung

4er Pokal erste Runde

Am 29. Januar wurde unter Leitung von Maria Schott und Hendrik Raab die erste Runde des Viererpokal mit einer absoluten Rekordbeteiligung von 16 Mannschaften ausgetragen, womit auch die maximale Teilnehmerkapazität erreicht war. Aufgrund der zahlreichen Mannschaften, die sich am Montagabend beim FTV 1860 eingefunden hatten, mussten erstmals zusätzlich zu den Kegelbahnen auch noch die Vereinsräume im 3.

Obergeschoss mit herangezogen werden, in welchen drei der insgesamt acht Paarungen des Achtelfinales ausgetragen wurden. Ein weiterer, zusätzlicher Raum, musste aufgrund eines 2:2 und einer ebenso unentschiedenen Berliner Wertung für ein Blitz-Stechen zwischen Bad Homburg II und den Sfr. Frankfurt II kurzfristig ausgestattet werden, mit letztlich glücklicherem Ausgang für Bad Homburg. Was wiederum vielleicht auch ein wenig Ausgleich ist für eine der Überraschungen der 1. Pokalrunde, den Sieg von Oberursel I gegen Bad Homburg I. Auch sonst waren an vielen Brettern echte Pokalfights zu sehen – und sehr viel mehr Mannschaftsergebnisse waren am Ende sehr viel knapper als es die Spielstärken hätten vermuten lassen. In 14 Tagen, am 12. Februar, geht es ab 19:00 Uhr mit dem Viertelfinale weiter.

Ergebnisse der ersten Runde

Rundenplan der weiteren Runden

Blick in den Spielsaal

Blitz-Stechen

Rückblick auf das Frauenschach im Bezirk V im Jahr 2023

Dieser Bericht kommt von Referentin für Frauenschach, Maria Schott:

Das vergangene Jahr hatte in Bezug auf das Frauenschach einige Highlights im Schachbezirk V Frankfurt. Neben zwei Frauenschachturnieren sind hier die Hessenliga der Frauen sowie die individuellen Leistungen von WIM Kateryna Dolzhykova hervorzuheben.

Blitzeinzelmeisterschaft der Frauen

Die offene Blitzeinzelmeisterschaft fand in diesem Jahr am 30.07. statt und versammelte fünf Teilnehmerinnen in den Räumen des FTV. Leider konnten wir damit nicht an unseren Rekord vom Vorjahr mit 11 Teilnehmerinnen anknüpfen. Dennoch war es ein schönes Turnier mit interessanten und fairen Partien. Den Sieg konnte Maria Schott (FTV 1860) davontragen, gefolgt von Deborah Schott (SC Rochade Zeulenroda) und Caterina Schlünz (SV Oberursel). Das Preisgeld für die Bezirksmeisterin (beste Bezirksspielerin außerhalb der Preisränge) konnte Verena Klees (FTV 1860) vor ihrer Vereinskameradin Sarah Knobloch erkämpfen.

Schnellschacheinzelmeisterschaft der Frauen

Zum ersten Mal seit langem fand 2023 auch wieder eine offene Schnellschacheinzel-meisterschaft für Frauen statt. Diese lockte am 03.10. fünf Teilnehmerinnen in die Räume des FTV, wobei drei (!) davon Jugendspielerinnen (u18) waren. Am Ende konnte sich auch hier Maria Schott (FTV 1860) vor Deborah Schott (SC Rochade Zeulenroda) und Caterina Schlünz (SV Oberursel) durchsetzen. Das Preisgeld für die beste Jugendspielerin außerhalb der Preisränge ging an Aziza Ismi (vereinslos) und Aurelia Wolf (SK Bad Homburg), die mit Abstand jüngste Teilnehmerin, erhielt das Preisgeld für die Bezirksmeisterin. So konnte tatsächlich jede Teilnehmerin mit einem Preis in der Tasche nach Hause gehen.

Weitere Frauenschach-Highlights

Das Jahr 2023 hielt neben diesen Turnieren auch noch andere wichtige Frauenschach-Events parat. Zum einen endete in 2023 die erste Saison der nach langer Zeit wieder aufbelebten Hessenliga der Frauen. Hier konnte sich der SV Hofheim unter sechs Mannschaften durchsetzen mit einer Mannschaft, die zum großen Teil Bundesliga-Erfahrung hat. Unser Bezirk war aber auch sehr erfolgreich und stellte mit dem SK Bad Homburg und dem Frankfurter TV 1860 den zweiten sowie dritten Platz der Liga.
In der zweiten Jahreshälfte lief dann die Saison 2023/2024 der Hessenliga an. Hier vertritt der Frankfurter TV 1860 die Farben des Bezirks und wurde in der ersten Runde seiner Favoritenrolle durch einen 4:0-Sieg gegen Bad Hersfeld gerecht.
Außerdem freuen wir uns, im Bezirk eine der Top Ten-Frauen des deutschen Schachs zu haben. WIM Kateryna Dolzhikova ist im vergangenen Jahr nicht nur Schnellschach-Meisterin des Bezirks geworden, sondern auch Hessenmeisterin in allen Einzeldisziplinen und befindet sich nunmehr unter allen deutschen Frauen auf Platz 10 der DWZ-Rangliste. Herzlichen Glückwunsch zu diesem erfolgreichen Jahr!

4er Pokal mit Rekord Beteiligung

Erstmals sind alle zur Verfügung stehenden Startplätze vergeben und ein Team muss Vorerst mit der Warteliste vorlieb nehmen.

Die beteiligten Mannschaften wurden von Hendrik Raab soeben folgendermaßen informiert:

Liebe Mannschaftsführer, liebe Organisatoren aus den verschiedenen Vereinen,

vielen Dank für die – dieses Jahr besonders zahlreichen  – Meldungen zum Viererpokal des Schachbezirks 5 Frankfurt. Die Ausschreibung des Bezirks mit allen wesentlichen Informationen ist noch einmal angehängt, ergänzender Hinweis: Eine DWZ-Auswertung wird stattfinden. 

Teilnehmerfeld voll –> 1 Mannschaft auf der Warteliste
Erstmalig ist die Maximalzahl an zur Verfügung stehenden Startplätzen erreicht – und eine Mannschaft befindet sich sogar noch in der Warteschleife. –> Deshalb: Sollte eine der gemeldeten Mannschaften wider Erwarten doch nicht teilnehmen können, so bitte ich um  umgehende Nachricht, damit ich die Mannschaft von der Nachrückerliste über eine Teilnahme beachrichtigen könnte. 

Zum Turnierstart am Montag dem 29. Januar:
Pünktlich um 18:45 Uhr wird die Auslosung der Paarungen stattfinden, so dass wir hoffentlich pünktlich um 19:00 Uhr mit dem Turnier starten können. Die Mannschaftsaufstellungen werden anschließend in den Spielberichtskarten vermerkt, eine vorherige namentliche Meldung ist nicht notwendig. Alle vorangemeldeten Mannschaften werden um 18:45 Uhr ausgelost. Die Karenzzeit beträgt 30 Minuten nach angesetztem Spielbeginn. 5 Paarungen werden wie gewohnt bei uns beim FTV 1860 im Erdgeschoss bei den Kegelbahnen stattfinden können, hier findet auch die gemeinsame Begrüßung für alle Teilnehmer statt. 3 Paarungen werden anschließend im 3. Obergeschoss in unseren „Stamm-Schachräumen“ stattfinden. Mit zwei Schiedsrichtern werden wir beide Orte im Blick behalten können.

Zum Spielort:
Ein Stromausfall im gesamten Straßenzug, wie am Nachmittag des vergangenen Jahres (glücklicherweise mit Abstand vor Spielbeginn…), wäre erneut sehr unwahrscheinlich. Unsere Vereinsgaststätte, unmittelbar neben den Kegelbahnen gelegen, wird entsprechend geöffnet haben und zum Turnierareal gehören, so dass dort sowohl während der Partien als auch zuvor und im Anschluss eine Verpflegung möglich ist.

Gemeldete Mannschaften (in der Reihenfolge der Anmeldung)
1. Fortuna Dreieich
2. Sfr. Frankfurt I
3. SC Bad Nauheim
4. SK Hungen
5. Sfr. Frankfurt II
6. SV Fechenheim
7. FTV 1860 I
8. FTV 1860 II
9. FTV 1860 III
10. BvK I
11. BvK II
12. SK Bad Homburg I
13. Makkabi Frankfurt
14. SV Oberursel I
15. SV Oberursel II
16. SK Bad Homburg II

Nachrückerliste: SC Bergen-Enkheim

Viele Grüße, für den FTV 1860 als Ausrichter,
Hendrik Raab

Anmeldung zur Blitz Einzelmeisterschaft ab jetzt möglich

Liebe Schachfreunde,

hier findet ihr die Ausschreibung und Möglichkeit zur online Anmeldung zur offenen Bezirks Blitz Einzelmeisterschaft, welche am 03.02.24 um 14 Uhr in Bad Homburg stattfindet.

Gespielt werden 15 Runden Schweizer System mit 3 Minuten + 2 Sekunden pro Zug. Getränke und kleine Speisen werden vom SK Bad Homburg angeboten.

Die endgültige Teilnehmerliste der Blitz Einzelmeisterschaft.

Fortschrittstabelle