Abbruch der Bezirks-Wettkämpfe

Liebe Schachfreunde,

bezüglich der Durchführung der noch laufenden Bezirks-Wettkämpfe hat der erweiterte Vorstand folgende Beschlüsse gefasst:

1. Der 4er-Pokal 2020 auf Bezirksebene wird abgebrochen. Es wird kein Pokalsieger des Bezirks ermittelt. Die Startgelder werden zurückerstattet. Als eventuell mögliche Qualifikanten für den Hessischen 4er-Pokal 2020 (falls er durchgeführt werden sollte) werden die stärksten der noch im Wettbewerb verbliebenen Mannschaften (nach DWZ-Schnitt der eingesetzten Spieler) gemeldet.

2. Die Mannschaftskämpfe in den 3 noch nicht beendeten Ligen des Bezirks werden abgebrochen. Aus den aktuellen Tabellenständen und mit den bereits beendeten 2 Ligen ergeben sich die jeweiligen Meister, Auf- und Absteiger. Sollte zur Landesklasse Ost Auf- und Abstieg ausgesetzt werden, wird verfahren wie bei einem Aufsteiger in diese und einem
Absteiger aus dieser Liga in unseren Bezirk.

Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass dieses Vorgehen manche Mannschaften benachteiligt, die noch eine theoretische Chance auf Aufstieg bzw. Klassenerhalt hatten. Um den Vereinen jedoch Planungssicherheit zu verschaffen, war eine finale Entscheidung nun notwendig. Ich bin davon überzeugt, dass wir für die kommende Saison – wann auch immer sie stattfinden wird – eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Ligaeinteilung finden werden (z. B. auch durch Freiplatzanträge).

Mit freundlichem Gruße
Sören Keßler
TLfM, Schachbezirk Frankfurt

Vergleichskampf Bezirk Frankfurt gegen Main-Taunus-Schachvereinigung

Liebe Schachfreunde,

am vergangenen Samstag, den 18.04., fand der erste Online-Vergleichskampf mit der MTS auf Lichess statt (https://lichess.org/tournament/p4M33Vhp). Der Bezirk Frankfurt gewann deutlich mit 507:342. Ein erfreuliches, angesichts der höheren Durchschnittswertung (2050 gegenüber 1897) aber auch nicht überraschendes Ergebnis.

Ich danke allen Teilnehmern und erinnere hiermit nochmals an die wöchentlich freitags stattfindenden Mannschaftsturniere auf Lichess!

Mit freundlichem Gruße
Sören Keßler
TLfM, Schachbezirk Frankfurt

Online-Bezirksblitzmannschaftsturniere und Vergleichskampf gegen die MTS

Liebe Schachfreunde,

am vergangenen Samstag fand das erste Online-Bezirksmannschaftsturnier statt. Innerhalb von 90 Minuten spielten 33 Teilnehmer in 7 Teams möglichst viele Partien gegeneinander. Sieger war der SV Frankfurt Nord mit 79 Punkten. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen der Teilnehmer wurde beschlossen, daraus eine regelmäßige Veranstaltung zu machen. Der Bezirk wird daher beginnend am 24.04. jeden Freitag um 19:30 Uhr ein Mannschaftsturnier auf Lichess mit folgendem Modus ausrichten:

Jede Mannschaft besteht aus 4 bis 7 Spielern, wovon die Ergebnisse der 4 besten Spieler in die Teamwertung eingehen. Innerhalb von 90 Minuten werden möglichst viele Partien gegen zufällige (meist punktgleiche) Gegner gespielt. Jede einzelne Partie wird mit einer Bedenkzeit von 3 Minuten und 2 Sekunden Inkrement pro Zug gespielt. Weiterhin findet die Lichess-Wertung Anwendung: Für einen Sieg gibt es 2 Punkte, für ein Remis 1 Punkt, für eine Niederlage 0 Punkte. Gewinnt man zwei Spiele in Folge, so beginnt eine Serie mit verdoppelter Punktzahl (dargestellt durch ein Flammensymbol neben dem Spielernamen). Für die nachfolgenden Spiele erhält man solange die doppelte Punktzahl, bis man ein Spiel nicht gewinnt.

Die Meldung der Mannschaften erfolgt (auch kurzfristig) per E-Mail an tlfm@schachbezirk-frankfurt.de. Auch mehrere Mannschaften pro Verein sind möglich.


Beginnen werden wir diese Online-Turnierserie mit einem besonderen Highlight: Einem Vergleichskampf zwischen dem Schachbezirk Frankfurt und der Main-Taunus-Schachvereinigung am kommenden Samstag, den 18.04. von 15 bis 17 Uhr! Teilnameberechtigt sind alle Spieler, die Mitglied in einem Vereins des Bezirks Frankfurt sind. Gespielt wird ebenfalls mit der Bedenkzeit von 3+2. In die Wertung gehen die Ergebnisse der 20 besten Spieler des jeweiligen Bezirks ein. Zur Anmeldung genügt es, sich in das Team unseres Bezirks auf Lichess einzutragen (https://lichess.org/team/schachbezirk-5-frankfurt-ev, bei der Eintragung bitte Name und Verein angeben).

Ich wünsche allen Teilnehmern an den Online-Turnieren viel Erfolg!

Mit freundlichem Gruße
Sören Keßler
TLfM, Schachbezirk Frankfurt

Online-Bezirksblitzmannschaftsturnier

Liebe Schachfreunde,

bekanntermaßen sind momentan sämtliche Präsenzveranstaltungen unseres
Bezirks bis auf weiteres eingestellt. Um dennoch nicht gänzlich auf
Schach verzichten zu müssen, laden wir hiermit zum ersten
Online-Bezirksblitzmannschaftsturnier ein. Gespielt wird dieses auf der
kostenlosen Plattform lichess.org mit folgendem Modus:

Jede Mannschaft besteht aus vier Spielern. Innerhalb von 90 Minuten
spielen alle Spieler möglichst viele Partien gegen zugeloste Gegner. Die
Mannschaft, deren Spieler am Ende der Zeit die meisten Punkten erzielt
haben, gewinnt. Es werden folglich keine direkten Kämpfe zwischen
einzelnen Teams ausgetragen, sondern lediglich die Brettpunkte gezählt.
Jede Partie wird mit einer Bedenkzeit von 3 Minuten +2 Sekunden pro Zug
gespielt.

Termin: Samstag, der 11.04.2020 (übermorgen)
Zeit: 19:30-21:00 Uhr

Die Meldung der Mannschaften erfolgt zeitnah per E-Mail an
tlfm@schachbezirk-frankfurt.de
Die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften ist auf 10 begrenzt.

Mit freundlichem Gruße
Sören Keßler
TLfM, Schachbezirk Frankfurt

post scriptum: Eine detaillierte Beschreibung, wie man sich auf Lichess anmelden kann, gibt es auf https://www.schachklub-bad-homburg.de/?p=17041 unter der Ausschreibung des Online-DWZ-Cups.

1. Runde des Viererpokals ist gespielt

Am gestrigen Montag fand die erste Runde des Viererpokals in gewohnter Atmosphäre im Vereinsheim des Frankfurter Turnvereines 1860 statt. Neun Mannschaften gingen an den Start, was im Schnitt der letzten Jahre liegt.

Die beiden Finalisten des letzten Jahres, der SV Frankfurt Nord und der SC Bergen-Enkheim schieden beide bereits in der ersten Runde aus. Der Titelverteidiger hatte gegen den übermächtigen Hessenligisten Sabt FTV 1860, der mit IM Sven Telljohann an Brett 1 antrat, keine Chance und verlor die Begegnung mit 0:4. Der SC Bergen-Enkheim hingegen schied denkbar knapp gegen die Ligakonkurrenz der SF Frankfurt mit 2:2 und minimal schlechterer Berliner Wertung aus.

In den weiteren Begegnungen siegten die Bad Vilbeler Sfr. mit 2.5:1.5 gegen den SK Bad Homburg. Den Königsjägern aus Hungen war eine vergleichbare Sensation wie im Vorjahr nicht vergönnt. Die erste (nach Aufstellung jedoch zweite) Mannschaft der Sabt FTV 1860 schickte die Königsjäger mit 3:1 nach Hause.

Berichte aus den Vereinen: Sabt FTV 1860, SK Bad Homburg